Freitag, 14. September 2012

und Tschüss

... Fahrrad.

Dich werde ich wohl nicht wiedersehen. Mach's den Arschl****** die dich jetzt in irgendeiner dunklen Ecke ausschlachten schön schwer.


Dienstag, 31. Juli 2012

In der Werft



Weil's so gut passt, hier mal ein Stück Musik von Subway to Sally ;-)

Ich musste erstmal eine Zwangspause einlegen und mich zurücklehnen, die Mannschaft war zermürbt und die Offiziere wussten vor lauter Möglichkeiten nicht wohin.

Jetzt liege ich erstmal auf dem Trockendock. Reparieren, Erholen, neu verproviantieren und dann gehts weiter durchs Leben.



Dienstag, 10. Juli 2012

Adler gucken

kann man hier.

Eine kleine live-Schaltung in einen Adlerhorst in Estland. Sash hat drauf hingewiesen, ich find's cool und sag's weiter ;-)


Montag, 25. Juni 2012

Schuldig

Gestern war ich wieder quer durch unser schönes Schland unterwegs. von Chemnitz über Halle und Nordhausen nach Münster. Eine schöne Strecke, und meist sehr ruhig und staufrei. Nette, kommunikative Mitfahrer eingeladen und ab dafür.

Leider haben wir dann doch acht statt sechs Stunden gebraucht, da wir uns mal eben anderthalb Stunden in einer unfallbedingten Vollsperrung angestellt haben. Dank einer prima Mitfahrerin und Olaf Schubert auf dem Laptop aber eine recht entspannende ungeplante Pause.

Interessant war nur der Kommentar von einem unserer Leidensgenossen. Er wanderte so durch den Stau und war offenbar mal ganz vorn an der Unfallstelle (fast in Sichtweite) gucken und die Pozilei befragen. Sein Kommentar auf die Nachfrage, was denn los sei:
"Da sind zwei Damen ineinandergeraten, jetzt schwimmt überall Hydraulik- und Schmierflüssigkeit, das dauert noch, der Reinigungstrupp ist noch nicht einmal angekommen"
Interessant vor allem, weil er natürlich zuerst die "Schuldfrage" geklärt hatte: Frauen am Steuer! Hoch lebe die Frauenfeindlichkeit...


Freitag, 1. Juni 2012

Auf Kurs

Schwere See zurzeit.
Stürme zerren an den Segeln, die Winde drehen.

Viele Küsten können angesteuert werden.
Neben solchen mit sicheren Häfen auch abenteuerliche, wilde, majestätische,
an denen die Wellen sich brechen.

Doch ein Schiff kann auch nur ein Ziel ansteuern,
ein Spagat führt schnell in gefährliche Untiefen.

Ich werde den sicheren Hafen ansteuern.
Die Sehnsucht nach Sicherheit, Geborgenheit und Ruhe zieht mich dahin.

Weitere Expeditionen sind möglich,
doch muss das Schiff dafür gerüstet werden.

Die Vorräte müssen aufgefüllt werden,
gebrochene Planken sind auszutauschen.
Ausrüstung muss aufgenommen werden.

Auch der neue Kurs wird keine Kaffeefahrt.
Im Gegenteil. Der Hafen ist noch weit.
Doch die Mannschaft kann nun die Kräfte bündeln.

Entscheidungen sind getroffen,
das Ruder gedreht.

Auf zu alten neuen Ufern!


Sonntag, 27. Mai 2012

Zukunft

In letzter Zeit habe ich mich (notgedrungen könnte man sagen) viel mit mir, meinen Gefühlen und Bedürfnissen beschäftigt.

Und dabei einige Sachen über mich persönlich herausgefunden, v.a. was die Bedeutung von persönlichem, zwischenmenschlichem Kontakt, Freizeit, Freiheit und ganz allgemein meinen Vorstellungen von meiner Zukunft angeht.

Ich glaube das Ergebnis meiner Entscheidungen bezüglich meiner Zukunft ist ein gutes...
Meine Eltern haben schon aufgeatmet, und highwayfloh, du darfst auch aufatmen. Ich habe es eingesehen und werde meine Pläne ändern. Näheres bei Gelegenheit im Biergarten ;-)


Samstag, 12. Mai 2012

Genormt

Ich wühle mich gerade durch die Liste von DIN-Normen bei wikipedia, auf der Suche nach einigen Standards für meine Arbeit.

Und einige Highlights kann ich euch einfach nicht vorenthalten:

DIN 2046 Eimer für Sauerkraut und Gurken, zylindrisch; ohne Ersatz zurückgezogen
DIN 5060 Packmittel - Verschluss des Tubenendes
DIN 6099 Packmittel - Kronenkorken
DIN 13061 Schienbeinschützer für Fußballspieler
DIN 23307 Gesäßleder für den Bergbau (Arschleder)

Man kann halt alles normen...;-)


Donnerstag, 10. Mai 2012

Spießige Petzen?

Es war mir ja bekannt... aber manchmal, wenn mans eilig hat... passiert's halt.

Heute hielt, nachdem ich von Arbeit gekommen war, der Platzwart neben meinem Auto.
In bedeutungschwangerem Ton sprach er:

"Junger Mann..."

"Ja?"

"Auf dem Platz wird Schrittgeschwindigkeit gefahren."

"Ja, hab ich ja grad auch gemacht, oder?"

"Jetzt schon, aber letztens... die Camper erzählen mir alles!"


"lol", habe ich gedacht, während ich sagte: "Oh, tut mir Leid, ich werde drauf achten."


Sonntag, 29. April 2012

Was Läuft denn hier? (2)

Anfangs fand ich Kraftklub sch****. Ich hab nur so mal reingehört, weil sie eben auch aus der "Stadt mit drei O" kommen.

Jetzt laufen die hier dauernd. oO

Kraftklub -- Songs für Liam - MyVideo


Samstag, 28. April 2012

Wochenendloch

Das Blogger-Wochenend-Loch durchbrechen indem man über selbiges jammert kann man machen.
Muss man aber nicht.

Ich lass es daher bleiben ;-)